Pacman Cookies

08. 10. 2012 von

 

Die Pacman Cookies habe ich Anna zu ihrem Geburtstag gebacken. Ich kann mir kaum etwas nerdigers vorstellen als Kekse in Pacman-Form (…und Anna).

 

Die Kekse bestehen aus einem ganz einfachen Teig für Ausstechkekse, der sich sehr gut verarbeiten lässt und seine Form beim Backen praktisch garnicht verliert.

Die Zeit, die ich bei der Zubereitung des Teigs gespart habe, gingen dann aber doppelt für das Ausschneiden der Kekse und die Bemalung drauf.

 

Pacman Cookies

 

Schritt 1

Mehl, eine Prise Salz, gemahlene Mandeln, Butter in Stücken, Zucker und das Eigelb mit dem Knetstab der Küchenmaschine verkneten. Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals mit den Händen kneten, bis der eine glatte Konsistenz bekommt.

Der Teig wird in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für etwa 30 min. in den Kühlschrank.

 

Schritt 2

Ich habe mir aus dem Internet Pacman Geister gesucht und auf die richtige Größe ausgedruckt. Die ausgeschnittenen Geister dienen mir später noch als Vorlage für die Kekse.

 

Pacman Cookie blue Ghost

 

Schritt 3

Der Teig wird jetzt auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. Nun kommen die Vorlagen für die Pacman-Geister auf den Teig (mit der weißen Papierseite nach unten) und werden vorsichtig dem Rand entlang mit einem scharfen Messer ausgeschnitten. Die Pacman-Figur selbst habe ich mit dem Rand eines Glases ausgestanzt und die Mundöffnung freihand mit einem Messer eingeschnitten.

 

Schritt 4

Der Ofen wird auf 180° Umluft vorgeheizt. Die Kekse kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bleiben etwa 10 Minuten im Ofen, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben.

 

Pacman Cookie Ghost

 

Schritt 5

Einen Teelöffel Eiweiß in eine Tasse geben und langsam Löffel für Löffel Puderzucker hinzu geben, bis eine gut verstreichbare Konsistenz erreicht ist. Dann kommt Lebensmittelfarbe hinzu. Zum Beispiel gelb für Pacman. Ich habe trockenes Farbgranulat verwendet. Damit nicht geizen, damit die Farbe schön leuchtend wird. Nochmals alles gut durchrühren.

 

Mit einem Pinsel wird die Farbe jetzt auf die Kekse gebracht. Für diesen Zweck habe ich einen mittelgroßen Borstenpinsel aus Acryl-Haaren aus dem Hobbyladen, weil mir die handelsüblichen Öl-Pinsel für diesen Zweck zu breit sind.

 

Diesen Vorgang mit den anderen Farben wiederholen.

 

„Schokolinsen“ (so nennt man die Dinger, wenn man keine Werbung für ein bestimmtes Produkt machen möchte) eignen sich als Sammelpunkte für Pacman!

 

Zutaten
  • 250 g Mehl
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 250 g kalte Butter in Stücken
  • 70 g Zucker
  • 1 Eigelb (für den Teig)
  • 1 Eiweiß (für den Zuckerguss)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Puderzucker
  • Speisefarbe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*