Experimente mit Muffins und Früchten

04. 07. 2012 von

 

 

Irgendwie will dieser Sommer noch nicht so ganz aus den Puschen kommen. Deshalb holen wir uns den Sommer in die Küche und genießen die fruchtigen Sommer-Beeren. Die gibt es nämlich zum Glück trotz Schmuddelwetter im Juli!

 

Und da uns jetzt sowieso nichts nach draußen lockt, haben wir unsere Küche zum Labor erkoren und eine schon länger gehegte Idee in die Tat umgesetzt:

Aus einem Teig und wenigen zusätzlichen Zutaten viele verschiedene Zubereitungs-Variationen zu entwickeln.

 

Lecker Himbeeren!

 

Ein paar Beeren, ein einfacher Teig und Ricottacreme – mehr braucht es nicht für unsere Muffin-Experimente. Obwohl: Wer noch Schokokekse im Schrank hat, kann auch die gebrauchen!

 

 

Grundteig

 

Den Ofen schonmal auf 180 Grad Umluft vorheizen und Muffinförmchen bereitstellen. Am besten in einem Muffinblech, so geraten die Muffins nicht aus der Form.
Butter, braunen und weißen Zucker in einer Schüssel miteinander verrühren, bis eine schaumige Masse entstanden ist.
Unter Rühren die Eier zugeben.
Jetzt noch Mehl, Vanille und Backpulver in die Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

 

Frisch aus dem Ofen

 

Ricottacreme

 

Ricotta in einer Schüssel glattrühren.
Etwa 1 TL Zucker und Zitronenabrieb dazu geben.
Alles zu einer Creme vermengen.

 

 

Schokobrösel-Boden

(Den braucht man nicht für alle Zubereitungsarten)

 

Zwei gute Handvoll Schokokekse krümelig zerstampfen (zB. In einem Mörser oder in ein Tuch eingewickelt)
Etwa 40 g Butter bei geringer Hitze in einem kleinen Topf zerlassen.
Schokokrümel mit der Butter vermengen.

 

Jetzt sind die Grundelemente fertig, mit denen nach Lust und Laune experimentiert werden darf.

Das hier ist in unserer Laborküche entstanden:

 

 

Himbeer-Schoko Muffin mit Hut

Mit dieser schönen Kopfbedeckung macht der Himbeer-Schoko Muffin sogar der Queen Konkurrenz.

 

schokokruemel-himbeer-cupcake

 

Mit der Schoko-Keks-Krümel-Mischung den Boden der Muffinförmchen nur leicht bedecken.
Jetzt wird der Muffinteig gerecht auf alle Förmchen verteilt.
Im Ofen alles etwa 20 Minuten goldbraun backen.
Nach dem Backen und einer kurzen Auskühlzeit von etwa 5 Minuten bekommt jeder Muffin eine Haube aus Ricottacreme und Himbeere.

 

 

Muffin mit Fruchkern

Am besten schmeckts frisch aus dem Ofen, wenn die Beere noch lauwarm ist.

 

himbeerkern-cupcake

 

Die halbe Menge Teig auf die Muffinförmchen verteilen.
Mit einem Löffel (oder sauberen Fingern) eine kleine Mulde in den Teig drücken. Hier jeweils eine Beere (zB. Himbeere) verteilen.
Nun mit der anderen Hälfte des Teigs die Himbeere bedecken.
Alles im Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen.
Muffins mit Ricottacreme servieren.

 

 

Muffin-Kernschmelze

Das könnte zu einem echten Frühstücksklassiker werden.

 

erdbeer-kernschmelze-cupcake

 

DenTeig auf die Muffinförmchen verteilen.
Mit einem Löffel tiefe Mulden in den Teig drücken. Hier jeweils etwa einen TL Erdeermarmelade verteilen.
Alles kommt für etwa 20 Minuten in den Ofen.
Mit oder ohne Ricottacreme lecker.

 

So wird die Marmelade in den Teig gedrückt:

 

Selbstgemachte Marmelade in selbstgemachten Muffins!

 

Erdbeer-Doppeldecker

Diese Variation ist ganz schnell fertig und macht richtig was her.

 

doppeldecker-erdbeercupcake

 

Teig auf die Muffinförmchen verteilen und für etwa 20 Minuten im Ofen backen.
Nachdem die Muffins etwas ausgekühlt sind, lassen sie sich mit einem Messer in der Mitte durchschneiden.
Auf die untere Hälfte der Muffins jeweils etwa einen EL Ricottacreme geben und die zweite Hälfte leicht darauf andrücken.
Mit einem kleinen Schlag Creme auf die obere Hälfte des Muffins hält die in Scheiben geschnittene Erdbeeere.

 

 

Schichtarbeiter Muffin

Schokobrösel Frucht und Teig – diesmal einfach übereinander gebacken.

 

erdbeerschicht-cupcake

 

Mit der Schoko-Keksbröselmasse die Böden der Muffinförmchen leicht bedecken.
In Scheiben geschnittene Erdbeeren in einer Schicht über die Keksbrösel geben.
Den Teig über der Erdbeerschicht verteilen.
Alles etwa 20 Minuten im Ofen goldbraun backen lassen.
Nach dem backen die ausgekühlten Muffins mit Ricottacreme bestreichen. Fächerartig Erdbeerscheiben auf der Creme verteilen.

 

  • Zutaten für den Teig:
  • 180 g Butter
  • 80 g weißer Zucker
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker mit echter Vanille
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver

 

  • Zutaten für die Ricottacreme:
  • 200 g Ricotta
  • 1 TL  Zitronenabrieb
  • 1 EL Zucker

 

  • Zutaten für Schokobrösel-Boden:
  • 80 g Schokokekse (zB. Schoko-Butterkekse)
  • 40 g Butter

 

  • Eine gute Handvoll Beeren nach Wahl

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*